BACKZUTATEN

Alle Zutaten, die ich fürs Backen verwende, findet man in herkömmlichen Supermärkten. Bevor jedoch mit Backen begonnen werden kann, soll man einen Blick aufs Rezept werfen und schauen, dass alle benötigten Zutaten zur Hand sind, damit das Backen auch sicher gelingt. Es gibt nichts ärgerlicheres, als dass man plötzlich merken muss, es fehlen das Mehl oder man hat nicht genügend Eier im Kühlschrank.

Öl und Butter
Eigentlich kann man fast jedes Rezept entweder mit Öl oder mit Butter backen. Geschmacklich macht es keinen grossen Unterschied aus – auch nicht in der Konsistenz. 

Eier
Eier sollten immer kühl gelagert werden, um sicher zu sein, dass sie auch frisch sind. Meistens werden Eier in Rezepten getrennt und das Eiweiss steif geschlagen. Dafür ein bisschen Salz zum Eiweiss geben und es mit dem Handmixer steif schlagen. Steifgeschlagenes Eiweiss immer sofort weiterverarbeiten, sonst fällt es in sich zusammen. Für meine Rezepte brauche ich immer grosse Eier (60+g).

Mehl
Alle Rezepte werden mit Weissmehl gebacken. Will man einen sehr luftigen Kuchen erhalten, kann man anstelle von Weissmehl Zopfmehl benutzen oder die Hälfte des Weissmehls durch Weizenstärke ersetzen.

Milch
Ich benutze in meinen Rezepten immer Vollmilch. Laktose-Allergiker können anstelle von Milch Sojamilch verwenden.

Zucker
Wo nicht anders vermerkt, verwende ich immer normalen feinen Zucker. Puderzucker wird für Buttercremes gebraucht oder für spezielles Kleingebäck. Puderzucker kann man auch selber herstellen, indem man normalen feinen Zucker im Mixer mixt.


Zitronenschale
Für die Gewinnung der Zitronenschale rate ich immer Bio-Zitronen zu verwenden, da diese unbehandelt sind. In vielen Supermärkten findet man mittlerweile fertige geriebene Zitronenschalen in kleinen Beuteln. Diese kann man verwenden, wenn es einmal schnell gehen muss oder man kann sie auf Vorrat kaufen und jederzeit einen Zitronenkuchen backen. Das gleiche gilt für die Orangenschale.

Backpulver
Wenn nicht anders vermerkt, backe ich immer mit herkömmlichem Backpulver. Es gibt aber im Reformhaus auch Weinsteinbackpulver, das geschmacksneutral ist. Natron, ein weiteres Triebmittel, brauche ich manchmal für Cupcakes. Dann ist es aber im Rezept notiert.

Nüsse
Alle Nüsse müssen immer frisch sein, daher immer das Haltbarkeitsdatum überprüfen. Es wäre nämlich schade, wenn man gute Zutaten verwendet und die Nüsse am Schluss einen ranzigen Geschmack haben.